GBM: über uns

Unternehmensgeschichte von GBM

GBM: die Unternehmensgeschichte

Ponteggi Goffi Jolly - Das erste Werk für die Produktion von Schubkarren

Das Unternehmen entsteht 1954 mit dem Namen Goffi Scn und produziert Stützen, Tore, Geländer und Schubkarren ganz aus Metall – eine Neuheit zu jener Zeit, als dieses Gerät überwiegend aus Holz gefertigt werden.

Von diesem Moment an folgt eine 20-jährige Erfolgsgeschichte, die durch wichtige Investitionen in fortschrittliche Maschinen und den Bau neuer Produktionsräume für die Abwicklung von Großaufträgen gekennzeichnet ist; diese machen Goffi bis Ende der Siebzigerjahre zu einem der größten Player des italienischen Baumarkts.

Ponteggi Goffi Jolly - Das Produktionswerk in den Achtzigerjahren

Mit Beginn der Achtzigerjahre behaupten sich die Produkte für die Baubranche auf verschiedenen internationalen Märkten und konsolidieren den durch Export dieser Produkte erzielten Anteil an den Umsätzen des Unternehmens.

Neben der Haupttätigkeit der Produktion von Ausrüstung für die Baubranche werden bedeutende Umsätze mit Stahlerzeugnissen erzielt (6000 Tonnen monatlich erzeugter und vermarkteter und produzierter Profile); daher beschließt das Unternehmen 1997, die einzelnen Produktionsbereiche zu trennen und verschiedenen Gesellschaften zu unterstellen.

GBM Produktion von Stützen und Gerüsten für die Baubranche - Die Unternehmensgeschichte

Die Baubranche wird zum Steckenpferd des Stammunternehmens Goffi, das sich nun mit der Produktion von Stützen, Gerüsten und sonstiger Ausrüstung für das Baugewerbe beschäftigt.

Im Jahr 2012 wird Goffi zur heutigen GBM Building Equipment, deren Priorität die Expansion auf globaler Ebene ist; das Unternehmen weitet seine Niederlassungen auf 70 Länder aus und liefert Stützen und Gerüsten auf allen Kontinenten der Erde.

Neben der direkten Führung durch die Inhaber, die eine aufmerksame Kontrolle und tiefe Marktkenntnis ermöglicht, spielen noch weitere Wettbewerbsfaktoren eine Rolle: die hohe Flexibilität der Produktion, Erbe der über 60-jährigen Unternehmensgeschichte, die Fähigkeit schnell eine internationale Nachfrage befriedigen und auch kundenspezifischen Bedürfnissen internationaler Kundschaft sicher und unkompliziert gerecht werden zu können.

GBM: Chronologie

1954 — Entstehung des Metallbauwerks Goffi S.n.c. für die Produktion von Stützen, Schubkarren, Toren und Geländern. Die Fertigung von Stützen kennzeichnet von Beginn an die Unternehmensgeschichte. Von Anfang an unterschiedet sich das Unternehmen durch sein feines Gespür für die tatsächlichen Marktbedürfnisse; während das Angebot der Konkurrenz noch traditionell auf Schubkarren mit Holzteilen ausgerichtet ist, wird Goffi S.n.c. zum ersten Hersteller Italiens von ganz aus Metall gefertigter Schubkarren.

GMB Unternehmensgeschichte

1965 — In Villanuova sul Clisi beginnt der Bau eines neuen 1000 m² großen Produktionswerks, das bis heute noch aktiv ist. Der inzwischen zu Fratelli Goffi S.p.a. gewordene Betrieb verwandelt sich von einem teils handwerklichen zu einem echten Industrieunternehmen. Im Mittelpunkt steht nun die Produktion von Ausrüstung für die Baubranche. Mit einer Belegschaft von über 30 Fachkräften werden beträchtliche Produktionsvolumen erreicht, die 50.000 Stützen jährlich übersteigen.

GMB Unternehmensgeschichte

1972 — Das Produktionswerk wird durch Installation der ersten Linie zur Fertigung von Bandprofilen erweitert, wodurch die Herstellung geschweißter Rohre möglich wird. Dies stellt einen weiteren Meilenstein bei der Erforschung innovativer Lösungen dar, da es sich um das erste Beispiel von Produktvertikalisierung der Branche in Italien handelt. Die Bandprofilierung ermöglicht die Bearbeitung einer großen Produktpalette, mit der das Wachstum der durch erzielten Umsätze beginnt, in dieser Phase vor allem im Mittleren Osten und in Afrika.

GMB Unternehmensgeschichte

1979 — Die Produkte für die Baubranche beginnen sich auf verschiedenen internationalen Märkten zu behaupten; der Anteil der Exporte an den Umsätzen konsolidiert sich.

1983 — Das Unternehmen wächst weiter und stellt neben der etablierten Produkte für die Baubranche nun auch eine Palette anderer Stahlerzeugnisse her; damit steigt die Zahl der Produktionslinien um eine weitere auf drei. Es werden monatlich mehr als 6000 Tonnen Profile gefertigt und vermarktet; die Kundschaft profitiert von der Präsenz weiterer Unternehmen der Stahlbranche, die ausgehend von den von Fratelli Goffi gefertigten Rohren andere Endprodukte erzeugen.

1990 — 25. Jubiläum der Firma Fratelli Goffi S.p.a., die ihren Horizont vor Kurzem durch weitere Betriebe erweitert hat, darunter insbesondere A.Tra Trafileria und Edilsiderurgica; dadurch umfasst die Goffi-Gruppe nun verschiedene Fachunternehmen aus jedem Bereich der Stahlbranche.

GMB Unternehmensgeschichte

1997 — Aufteilung der bisherigen Produktionstätigkeiten in unterschiedliche Unternehmen Die Baubranche wird zum Steckenpferd der neuen Firma Goffi, die sich nun mit der Produktion von Stützen, Gerüsten und sonstiger Ausrüstung für das Baugewerbe beschäftigt.

Goffi Company Logo

2005 — Dank der Nutzung modernster Produktionstechniken und -methoden erhält die neue Firma Goffi technische Zulassungen und Zertifizierungen, die mit den Normen jeden Niveaus und jedes Landes konform sind, einschließlich der, zu denen die italienischen Unternehmen traditionell keinen Zugang hatten.

GMB Unternehmensgeschichte

2012 — Jahr der großen Veränderungen für die neue Goffi: das Unternehmen wird zur Firma G.B.M. Building Equipment und ihr Image wird noch internationaler als zuvor. Priorität für GBM hat die Expansion auf internationaler Ebene – ein Ziel, das mit der Lieferung der Produkte des Unternehmens in über 70 verschiedene Ländern auf allen Kontinenten der Welt erreicht wird.

GMB Unternehmensgeschichte

HEUTE — Gestärkt durch ihre sechzigjährige Erfahrung in der Produktion von Bauausrüstung ist GBM dank der Kombination aus Produktionsvolumen, die den internationalen Markt versorgen können, und der direkten Betriebsführung durch de Inhaber in der Lage, jedem Bedarf der Kundschaft gerecht zu werden.


GMB Unternehmensgeschichte

GMB ist in der Lage

  • wie es über die gesamte Unternehmensgeschichte hinweg schon immer der Fall war, die Produkte auf die spezifischen Bedürfnisse der Kunden anzupassen und regelmäßig innovative Modelle herauszubringen, die auf dem Markt Schule machen werden (zum Beispiel Stützen mit hoher Tragfähigkeit und farbigem Gewindering);
  • mit dem Kunden jederzeit in Bezug auf alle auftretenden Bedürfnisse Rücksprache zu halten, in direktem Kontakt zwischen dem Kunden und dem Inhaber des Unternehmens, ohne unendliche bürokratische Zwischenstationen und Verfahren, die oft die Verhandlungen mit riesigen Unternehmen kennzeichnen;
  • diversifizierte Lösungen anzubieten, die Produkte aus den eigenen Katalogen, aber auch Konkurrenzprodukte umfassen, um jedem Kunden die beste Lösung für seine spezifischen Bedürfnisse anbieten zu können;
  • mit Produkten jeder Qualitätsstufe zu arbeiten, um immer ein ideales Preis-Leistungsverhältnis anbieten zu können.


GBM - Robot


GBM - The Company Today

News

COATING AND GALVANISING: INDUSTRIAL ECOLOGICAL PROCESSES? IN GBM, YES

Thanks to technological development, some metal processing associated to heavy industry are becoming more and more eco-friendly. Surprised? Here’s the reason why.

B, D, E Class props: what is the difference among them?

They all comply with the UNI EN 1065 European standard, they are able to guarantee high capacities. So what are the factors that help you choosing which prop to use?

September 2018: GBM erhält die ISO 9001: 2015 Zertifizierung. Was bedeutet das?

Der bekannteste und begehrteste Standard für weltweite Qualitätsmanagementsysteme? Wir haben es. Und wir erklären Ihnen, warum es für eine Firma, die zertifizierte Baustützen und Gerüste herstellt, den Unterschied ausmachen kann.

Gebrauchte Stützen von PERI, Doka ´und Hünnebeck: Entdecken Sie, wie Sie Ihre Baustellenkosten mit GBM um 50 % senken können.

PERI, Doka, Hünnebeck und GBM fertigen seit Jahrzehnten zuverlässige Qualitätsprodukte. Aber ist es vorteilhafter, gebrauchte oder neue Stützen zu kaufen? So treffen Sie Ihre Wahl.

Galvanized props: "All that glitters is not zinc."

Galvanized props: the shiniest, the better? Not always. Judging the quality of construction material based on aesthetics doesn't always work. It's better to know deeply products and applications: here are some rules to correctly evaluate a prop.

DIN EN 1065 GBM props: manufactured in compliance with the world's toughest standard.

GBM heavy duty props are certified according to DIN EN 1065 -the highest standards in the industry. Find out why having this certified props is so important on the building site.

Kontakt: Informationen, Preise und Angebote

Möchten Sie mehr Informationen über GBM Produkte erhalten? Fragen Sie uns alles, was Sie möchten!


  Ich stimme der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zu (die Daten werden nur zur Beantwortung dieser Anfrage verwendet).

E-mail: sales@gbmitaly.com - Telefon: +39 030 9067005 - Whatsapp: +39 331 188 0953